Blick auf den See Aanekoski

Informationen und Reiseinfos bezüglich des Coronavirus (COVID-19)

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Ihre Reise

Reisen nach Finnland

Ab dem 13.07. dürfen Urlauber aus folgenden Ländern nach Finnland reisen: Deutschland, Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Italien, Kroatien, Slowenien, Slowakei, Ungarn, Griechenland, Irland und Zypern. Es wird keine Grenzkontrollen für Reisende aus den genannten Ländern geben und es besteht keine Pflicht zur Quarantäne bei Ankunft in Finnland

Allgemeine Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen bezüglich des Coronavirus in Finnland beinhalten das Vermeiden von sozialen Kontakten, das Einhalten eines Sicherheitsabstandes zu anderen Personen sowie einer stetigen Hygiene der Hände.
Bisher gibt es keine Vorschrift über das Nutzen eines Mund- und Nasenschutzes in den öffentlichen Verkehrsmitteln
, in öffentlichen Innenräumen oder im Freien, die finnischen Flughäfen raten jedoch dringend zum Tragen eines solchen Mund- und Nasenschutzes.

Restaurants in Finnland sind nun bis 23 Uhr geöffnet, ab 22 Uhr werden keine alkoholischen Getränke mehr verkauft. Zum Sitzen im Innenraum der Restaurants werden nur 50% der Räume ausgelastet und eine Personenzahl von 50 darf nicht überschritten werden, um den Sicherheitsabstand der Gäste gewährleisten zu können. Das Sitzen außerhalb der Restaurants ist nicht beschränkt. Diese Vorschriften gelten vorerst bis zum 31.07.

 
Reisen nach Norwegen
Ab dem 15.07. dürfen Touristen unter anderem aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder nach Norwegen einreisen.

Reisen nach Schweden
Ab dem 13.06. dürfen Touristen aus den EU-Ländern sowie der Schweiz wieder nach Schweden einreisen. In Schweden gibt es keine Quarantänepflicht.
Die deutsche Regierung hat die weltweite Reisewarnung vorerst bis zum 31.08. verlängert. Zwar sind zahlreiche Länder Europas davon ausgenommen, aber aufgrund des derzeitigen Überschreitens der Neuinfiziertenzahl besteht die Reisewarnung für Schweden weiterhin. Nach der Rückreise nach Deutschland besteht in einigen Bundesländern eine Quarantänepflicht - dies wird auf Bundesländerebene entschieden.

Reisen nach Dänemark
Ab dem 15.06. dürfen Touristen aus Deutschland, Norwegen und Island wieder nach Dänemark einreisen. Bei Einreise muss dabei eine Dokumentation über einen gültigen Buchungsbeleg vorgelegt werden. Der Aufenthalt muss mindestens eine Dauer von sechs Nächten umfassen. In Dänemark gibt es keine Mundschutzpflicht.


Umbuchungen auf einen neuen Termin
Sollten Sie bereits heute Ihren genauen Wunschtermin kennen, buchen wir Ihre Reise direkt auf den neuen Termin um. Wenn Sie noch keinen genauen Termin festlegen können, teilen Sie uns diesen mit, sobald Sie sich darüber im Klaren sind. Sollten für Leistungen wie Flüge oder Fähren höhere Kosten entstehen, werden wir Ihnen diese in Rechnung stellen müssen. Seien Sie sich aber gewiss – wir werden alles dafür geben, Ihnen die Leistungen zum selben Preis anzubieten.

Was passiert mit meiner langfristig gebuchten Urlaubsreise?
Ihre gebuchte Urlaubsreise bleibt bestehen. Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen sehr genau. Entscheidungen über Reisebeschränkungen werden von den zuständigen Behörden je nach Situation in den Urlaubsgebieten getroffen. Sollte sich die Situation ändern, werden wir die Lage neu bewerten, geeignete Maßnahmen ergreifen und Sie entsprechend informieren. Sie haben uns Ihr Vertrauen für Ihre Wunschreise geschenkt. Jetzt können Sie uns vertrauen, dass wir auf Sie zukommen werden, sobald sich die Situation ändern sollte.
 
Ich möchte schon jetzt meine nächste Reise buchen
Sie planen gedanklich bereits die nächste Reise? Nutzen Sie die Gelegenheit und schicken Sie uns Ihre Vorstellungen. Wir werden uns schnellstmöglich um die Ausgestaltung Ihrer Wunschreise kümmern. Holen Sie sich neue Ideen auf unserer Webseite und lassen Sie sich schon jetzt von unseren Winter-Reisen inspirieren. Wir beraten Sie gerne!
 
Was passiert mit meiner geleisteten Anzahlung bei Umbuchung?
Im Falle einer Umbuchung schreiben wir Ihre Anzahlung gut und Sie bekommen von uns eine Bestätigung über den geleisteten Betrag. Zusätzlich erhalten Sie bereits heute den Sicherungsschein für das Jahr 2021, wenn Sie Ihre Reise ins nächste Jahr verschieben. Ihre Anzahlung ist bei uns also in guten Händen.
Sollten Sie Ihre Reise nicht bis Ende 2021 angetreten haben, erstatten wir Ihnen selbstverständlich Ihre geleistete Anzahlung.
 
Reiserücktrittsversicherung
Eine Reiserücktrittversicherung tritt in Kraft, wenn Sie vor Reiseantritt erkranken. Bei Erkrankungen im Urlaub hilft die Auslandskrankenversicherung, die auch die Kosten für einen Rücktransport abdeckt. Eine Reiserücktrittskostenversicherung zahlt jedoch nicht, wenn Sie aus Vorsicht vor einer Ansteckung von Ihrer Reise zurücktreten möchten.


Stand: 29.06.2020