Fahrspaß mit dem Motorschlitten
Fahrstrecke? Schwierigkeitsgrad? Konditonen? Zubucherreise oder private Gruppen? Wie wird übernachtet? Führerschein? Kälteschutz bei Schneetöff Touren? Weitere Fragen und Antworten bekommen Sie hier.....
merken

Wichtige Infos für die Reiseplanung

Kurzbeschreibung

Fahrstrecke:
Dieses ist die Gesamtstrecke, die mit dem Motorschlitten zurückgelegt wird. Es kann, witterungsbedingt, auch zu Abweichungen kommen – zu Mehr- oder Minderkilometer.

Schwierigkeitsgrad:
Jeder wird ein etwas anderes empfinden haben, was schwierig und was leicht ist. Um einige Anhaltspunkte zu geben, haben wir die Touren in drei Stufen eingeteilt.
Es kommt neben der Kondition und dem Spaß am Fahren aber auch darauf an, dass durch witterungsbedingte Einflüsse (Neuschnee, Schneesturm, plötzliche Temperaturveränderung) kurzfristige Anforderungen an die Fahrer gestellt werden, die in eine andere Schwierigkeitsstufe hineingehen, deshalb betrachten Sie die Einstufungen als Richtwerte.
Eines aber haben alle Touren gemeinsam: Das Erlebnis des Fahrspaßes auf ungewohntem Terrain und ein unvergessliches Erlebnis innerhalb Ihrer Gruppe.

Stufe 1
Ideal für diejenigen, die Spaß am Fahren haben, dieses aber nicht ausschließlich als Zweck der Reise sehen. Sehr gut geeignet für Anfänger, eine durchschnittliche Kondition ist ausreichend. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Stufe 2
Spaß am Fahren sowie eine durchschnittliche Kondition und Sportlichkeit sind hierfür wichtig – auch die Bereitschaft zu temporären Herausforderungen. Ideal für Einsteiger, Aktivurlauber und Biker. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Stufe 3
Hier steht das Fahren absolut im Vordergrund. Ferner sollten Sie über eine gute Kondition verfügen und sportlich sein. Bei Reisen mit Tiefschnee und / oder Gebirgspassagen müssen Sie mit sportlicher Herausforderung rechnen. Fahren Sie in einer Gruppe, wo Sie als einzelne Person zubuchen können, sollten Sie über Motorschlittenerfahrung verfügen, um im „Tempo“ der Gruppe bleiben zu können. Buchen Sie diese Reise mit anderen zusammen als private Gruppe, können Sie das Tempo mitbestimmen. Somit auch für Anfänger möglich, wenn Sie über eine gute, sportliche Kondition verfügen.

Schwangeren
wird von der Fahrt mit einem Motorschlitten abgeraten, gleiches auch für die Fahrt in einem Motorschlittenanhänger, da Erschütterungen und Abgase schädlich sein können.

Kurzinfo

Fahrstrecke? Schwierigkeitsgrad? Konditonen? Zubucherreise oder private Gruppen? Wie wird übernachtet? Führerschein? Kälteschutz bei Schneetöff Touren? Weitere Fragen und Antworten bekommen Sie hier.....
Weiteres
Private Gruppen:
Seit 2009 bieten wir auch „private Gruppentouren“ an. Ideal für den Freundeskreis oder Verein, wenn Sie unter sich sein wollen. Sie können den zeitlichen Ablauf der Tour auch mit dem Guide vor Ort individuell abstimmen. Fast immer haben Sie freie Terminwahl für den gesamten Winter.
Und sollten Sie keine passende Tour finden, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, damit wir Ihnen Ihre Reise zusammenstellen können.

Wildnisübernachtung:
Wenn nicht anders beschrieben, müssen Sie mit einfachen Unterkünften, meist mit Außentoilette und ohne Dusche rechnen. Waschgelegenheit ist gegeben. Oft steht eine Sauna zur Verfügung. Übernachtet wird auch in Mehrbettzimmern.
Blockhaus- oder Hüttenübernachtung:
Wenn es sich auch nicht immer um ein waschechtes Blockhaus handelt, so ist der Komfort oft größer als bei der Wildnisübernachtung. Fast immer eine Sauna mit Dusche, oft auch eine Innentoilette, geschlafen wird in 2- oder 4-Bett-Zimmern.

Hotelübernachtung:
Wenn es Ihnen wichtig ist, Ihr eigenes Zimmer (DZ / EZ) mit Dusche / WC zu haben.

Gepäcktransport bei Mehrtagestouren
Auf Koffer soll verzichtet werden, möglicherweise sind die am Startpunkt zu deponieren, ggfs. mit Mehrkosten (Gepäckschließfach am Flughafen, etc)
Am besten verstauen Sie das Reisegepäck für unterwegs in einem Rucksack oder einer weichen Tasche, die auf dem Motorschlitten festgezurrt werden kann. Die Tasche sollte wasserabweisend sein. Zurrgurte werden vor Ort gestellt.
Taschen / Rücksäcke werden nicht gestellt, müssen mitgebracht werden.  

Benzin:
Die Treibstoffkosten sind bei allen Reisen – sofern nicht anders angegeben – enthalten.

Outdoorkleidung:
Thermooverall, Helm, Stiefel und Handschuhe sind bei allen Reisen – sofern nicht anders angegeben – enthalten. Sollten Sie Ihren eigenen Helm mitbringen, erkundigen Sie sich bitte bei dem Hersteller auf Anwendungsmöglichkeit bei Kälte.

Fahrerlaubnis:
Als Fahrer/in für geführte Touren benötigen Sie keinen Motorschlitten-Führerschein, sondern einen normalen PKW Führerschein (Kl. 3 oder Gruppe B oder A1) und müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Sie dürfen vor und während der Tour keinen Alkohol trinken. Es gilt die Promillegrenze von 0,2. Bei Verstoß wird Ihnen die Fahrt untersagt, ohne Rückerstattung der bezahlten Kosten. Es gilt bei allen Fahrten die Straßenverkehrsordnung der jeweiligen Länder, mit Geschwindigkeits- und Alkoholkontrollen ist zu rechnen.