Nordfinnisches Polarlicht Erlebnis
Wann und wo kann ich Nordlichter sehen? Wo kommen Nordlichter her? Das und mehr erfahren Sie hier.
merken

Informationen über das Nordlicht

Kurzinfo

Wann und wo kann ich Nordlichter sehen? Wo kommen Nordlichter her? Das und mehr erfahren Sie hier.
Wann können Sie das Nordlicht sehen?
Die größte Wahrscheinlichkeit das Nordlicht zu sehen haben Sie im Spätherbst, im Winter und im Frühling. Wobei die Chance in frostigen Winternächten mit klarem Himmel am Größten ist. Die Aktivität des Nordlichtes steht in Zusammenhang mit einem 11-Jahre-Zyklus der Sonnenaktivität, der 2013/14 einem neuen Maximum entgegengeht. Nordlicht-Fans sollten sich diesen Zeitraum merken. Es gibt jedoch auch dann keine Nordlicht-Garantie, in einigen Wochen tritt das Nordlicht mehrere Tage hintereinander und mehrmals am Abend auf und an anderen bleibt der Himmel trotz optimaler Wetterbedingungen dunkel. Je länger Sie Zeit haben auf das Nordlicht zu warten, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie es sehen. Denken Sie an warme Kleidung!

Wo können Sie das Nordlicht sehen?
Theoretisch kann man in ganz Lappland Glück mit dem Nordlicht haben. Die besten Orte liegen jedoch nördlich des Polarkreises. Um das Nordlicht besser wahrnehmen zu können, sollten Sie stark beleuchtete Orte meiden, auch der Schein des Vollmondes beeinträchtigt das intensive Erlebnis der tanzenden Lichter am schwarzen Himmel.

Wie sieht das Nordlicht aus?
Die Nordlichterscheinung, auch Aurora Borealis oder Polarlicht genannt, zeigt sich in vielen Variationen. Grüne, rote, violette und blaue Lichter sind möglich. Es treten immer wechselnde Formen auf, tanzende grüne Strahlenbögen, Lichtwirbel oder farbige Vorhänge, oder eine ruhige farbig schimmernde Flächen oder Flecken. Die Vielfalt und Feinheit der Formen ist schier unendlich und auch nicht mit fotografischen oder videodokumentarischen Mitteln zu erfassen. Man muss es einfach selbst erlebt haben.

Wo kommt das Nordlicht her?
Der Ursprung des Nordlichts liegt in der Sonne. Bei Sonneneruptionen und sogenannten Sonnenstürmen werden große Mengen an elektrisch geladenen Teilchen aus der Sonne herausgeschleudert. Wenn diese dann in das Magnetfeld der Erde eintreten kommt es zu den wunderschönen und magisch anmutenden Polarlichtern.