Lappland erleben - bei Arvidsjaur
Was ist ein Motorschlitten? Wer darf ihn fahren? Was ist eine Motorschlittentour? Dauer einer Tour? Gibt es Thermooveralls bei den Schneetöff Touren? Weitere Fragen und Antworten bekommen Sie hier.....
merken

Informationen zu Motorschlittentouren

Kurzbeschreibung

Wir haben hier die meisten Fragen, die uns in den letzten Jahren gestellt wurden, zusammengefasst und entsprechend beantwortet. Sollten Ihre Fragen dennoch unbeantwortet bleiben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen Sie an: +49 (0) 41 21 - 79 11 0. Erkundigen Sie sich im eigenen Interesse vor Buchung einer Motorschlittentour immer nach den Details, damit Sie sich innerlich darauf einstellen können.

Schwangeren wird von der Fahrt mit einem Motorschlitten abgeraten. Gleiches gilt auch für die Fahrt in einem Motorschlittenanhänger, da Erschütterungen und Abgase schädlich sein können.

Kurzinfo

Was ist ein Motorschlitten? Wer darf ihn fahren? Was ist eine Motorschlittentour? Dauer einer Tour? Gibt es Thermooveralls bei den Schneetöff Touren? Weitere Fragen und Antworten bekommen Sie hier.....

Was ist ein Motorschlitten? 
In erster Linie handelt es sich um ein motorbetriebenes Kraftfahrzeug, mit dem sie am "Straßenverkehr" teilnehmen. Somit ist eine umsichtige Handhabung, vorausschauendes und vorsichtiges Fahren unerlässlich, um sich selbst und anderen keinen Schaden zuzufügen.
Teilweise wird von Snowmachines, Snowmobil, Ski-doo gesprochen – und immer ist der Motorschlitten gemeint, den die Schweden snöscooter nennen. Die Fahrzeuge sind in der Stärke sehr unterschiedlich, bewegen sich meist zwischen 40 und 80 PS. Es gibt keine Schaltung sondern nur Gas und Bremse. Die Raupenbreite variiert zwischen 38 cm und 60 cm, die Motoren sind wasser- oder luftgekühlt, meist Zweitakter, jedoch zunehmend auch Viertakter. Die Zweitakter sind bei gleicher Motorleistung freudiger im anzug, unterscheiden sich von den Viertaktern aber nicht in der Endgeschwindigkeit. In Skandinavien werden die „Lappenmopeds“ überwiegend für den Alltag genutzt. Zur Unterstützung der Rentierfarmer, zum Transport von Mensch und Material in unwegsamen Gelände, zum Spuren der Loipen, etc. Nahezu alle Schlitten verfügen über eine Doppelsitzbank, selten werden Sie Einsitzer antreffen. Fast alle Schlitten haben beheizbare Griffe.

Was ist eine Motorschlittentour?

Als Fahrer/in für geführte Touren benötigen Sie keinen Motorschlitten-Führerschein, sondern einen normalen PKW Führerschein (Kl. 3 oder Gruppe B, in Finnland auch A1) und müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Jeder Schlitten wird mit maximal zwei Personen belegt. Wir empfehlen Ihnen, nur mit einer sehr gut bekannten Person den Schlitten zu teilen, da es sonst bei einem unvorhergesehenen Unfall – und sei er noch so harmlos – zu Streitereien kommen kann. Zumal bei allen Motorschlitten, trotz der Vollkaskoversicherung, ein Selbstbehalt zu berücksichtigen ist, der sich je nach Partner zwischen 550,– und 1.000,– Euro bewegt.
Mitfahrer/innen müssen das 14. Lebensjahr vollendet haben und der/die Fahrer/in muss auch der/die Erziehungsberechtigte sein. Wir handhaben es so, dass allein reisende Personen auch immer einen Motorschlitten – teilweise gegen entsprechende Zuzahlung – für sich allein haben.
Aus Sicherheitsgründen wird der Zündschlüssel an einem dehnbaren Band, welches ums Handgelenk gelegt wird, befestigt. Sollten Sie dann mit dem Motorschlitten umfallen - nobody is perfect - ziehen Sie automatisch den Zündschlüssel heraus und schalten somit den Motor ab. 

Wie werden die nordic holidays Motorschlittentouren durchgeführt? 
Die geführten Touren werden auf ausgewiesenen Wegen durchgeführt und je nach Gruppengröße von einem oder zwei erfahrenen Guides begleitet. 
Kurze Touren: Hier bieten wir die preislich gestaffelte Nutzung des Motorschlittens für ein und zwei Personen an. Es können jedoch nur zusammen gebuchte Gäste einen Motorschlitten gemeinsam nutzen. Bei Alleinreisenden oder Gruppen mit Bekannten in ungerader Anzahl, ist die Buchung mindestens eines Schlittens zur Alleinbenutzung unvermeidbar. 
Lange Touren: Für längere Touren (insbesondere Mehrtagestouren) bieten wir  Motorschlitten nur zur Alleinbenutzung an. Einerseits wegen des Fahrkomforts, weil durch das zusätzliche Gewicht die Federung stärker belastet wird und manche Stöße nicht so gut abgefedert werden, anderserseits die Lenkung etwas schwerer geht. Hinzu kommt, dass der "Spaßfaktor" bei einem allein benutzten Schlitten größer ist. Bei Mehrtagestouren kommt hinzu, dass das Gepäck mit verstaut werden muss und deshalb der hintere Teil der Sitzbank entfernt wird.

Wer kann an einer Motorschlittentour teilnehmen? 
Jeder. Sie sollten allerdings über eine durchschnittliche Kondition verfügen und mindestens 18 Jahre alt sein. Als Fahrer/in für geführte Touren benötigen Sie keinen Motorschlitten-Führerschein, sondern einen normalen PKW Führerschein (Kl. 3 oder Gruppe B oder A1) und müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Sie dürfen vor und während der Tour keinen Alkohol trinken. Es gilt die Promillegrenze von 0,2. Bei Verstoß wird Ihnen die Fahrt untersagt, ohne Rückerstattung der bezahlten Kosten. 

Wie groß sind die Gruppen bei Tages- oder Mehrtagesfahrten? 
Bei Tagestouren kann die Gruppenstärke bis zu 15 Schlitten betragen, da nur kurze Strecken gefahren werden. Gängig sind jedoch Gruppengrößen zwischen 6 und 10 Schlitten. Bei Mehrtagesfahrten begrenzen wir die Gruppe auf 8 Schlitten, damit für alle die Tour auch Spaß macht und jeder Gast mehr Freiheit genießt als in einer großen Gruppe. 

Wo wird bei Motorschlittentouren übernachtet? 
Wir bieten verschiedene Reisen an. Ob Sie nun eine Hotelreise mit Motorschlittenerlebnis buchen, sich lieber in der Wildnis bewegen oder eine Kombination aus beidem wünschen ist letztlich Ihre Entscheidung. In den Reisebeschreibungen sind die Unterbringungen genau beschrieben.
Auch hier gilt: Bei Unklarheiten fragen, damit Sie die Reise erhalten, die Ihren Wünschen entspricht. 

Wie lange dauern die Touren? 
Tagestouren, inkl. Einkleidung und Einweisung, im Schnitt zwischen 1,5 und 7 Stunden, Mehrtagestouren täglich mit rund 5 - 6 Stunden Fahrzeit. Ob es noch eine Kaffee- oder Mittagspause gibt, entnehmen Sie bitte den einzelnen Leistungsbeschreibungen. Bei Touren mit Wildnisübernachtungen gehört meist die gemeinsame Zubereitung des Abendessens mit dazu. 

Wieviel Kilometer werden am Tag gefahren? 
Das Wetter und die Schneeverhältnisse spielen hierbei eine wichtige Rolle. Über den Daumen können Sie von rund 70 bis 120 Kilometern ausgehen. Aber das "Meilenmachen" steht bei diesen Touren im Hintergrund. Im Vordergrund steht das gemeinsame Erlebnis inmitten der Weiten des Landes. 
Die geplanten Streckenlängen sind bei den einzelnen Reisen mit aufgeführt. 

Werden unterwegs Pausen eingelegt?
Abhängig vom Wetter und der Streckenführung können Sie davon ausgehen, dass ein bis zwei Pausen während der Tagesetappe eingelegt werden. Auch um zwischendurch einen kleinen Imbiss zu sich zu nehmen.

Friere ich schnell bei einer Motorschlittentour? 
Vorausgesetzt, dass Sie sich entsprechend den Temperaturen gut gekleidet haben, ist nicht davon auszugehen, dass Sie frieren werden. Dennoch sollten bei hohen Kältegraden insbesondere öfter die Nase und das Gesicht gerieben werden, da durch den Fahrtwind starke Kälteentwicklung aufkommen kann. Motorradfahrer sind gut beraten Ihre Staubhaube und den Nierengurt mitzunehmen. 
Die beheizten Handgriffe und die Beinverkleidung schützen zusätzlich vor dem Fahrtwind, welcher auch durch die windabweisende Scheibe verringert wird.

Wie schütze ich mich gegen die Kälte? 
Wenngleich die Temperaturen auch tiefer fallen als in Mitteleuropa, so handelt es sich doch um eine trockene Kälte, gegen die man sich gut schützen kann. Nach dem Zwiebelprinzip sollten Sie mehrere Kleidungsstücke übereinander tragen, besser als ein oder zwei dicke Sachen. In der Regel reicht für einen Aufenthalt in Lappland auch die hier zu erwerbende Wintergarderobe, da der Aufenthalt im Freien je nach Witterung zeitlich stark begrenzt ist. Verzichten Sie am Morgen vor der Motorschlittenfahrt gern auf die Dusche oder Sauna und am besten auf die Gesichtswäsche, dann ist Ihre Haut besser geschützt. Wenn Sie Cremes verwenden (wollen), achten Sie bitte darauf, keine Feuchtigkeitscremes zu benutzen, sondern reine Fettcremes, wie Vaseline oder dergleichen. Bei wasserhaltiger Creme sollten Sie es vermeiden, die nächste halbe Stunde nach dem eincremen das Haus zu verlassen, damit sich der Wassergehalt verflüchtigen kann. 

Erhalte ich Outdoorbekleidung gestellt? 
Bei allen nordic holidays Touren wird Ihnen angeboten, die Outdoorkleidung unserer Vertragspartner zu nutzen. Es handelt sich dabei um erprobte Kleidung von guter Qualität: Overall, Stiefel, Handschuhe und Helm. (In Kiruna werden gelegentlich Helme ohne Visier verwendet (regionsbedingt)). Unsere anderen Partner verwenden Helme mit Visier, teilweise Integralhelme.
Bei Mehrtagestouren bietet es sich an, den eigenen Motorradhelm - sofern vorhanden - mitzubringen. Sie sollten sich jedoch vorher beim Hersteller erkundigen, ob der Helm für die zu erwartenden Temperaturen anwendbar ist. (Schuberth hat uns auf Anfrage mitgeteilt, dass seine Helme für diese Temperaturen nicht getestet wurden.)
 
Bei welchen Temperaturen werden Motorschlittenfahrten durchgeführt? 
Wenn die Schneeverhältnisse in Ordnung sind, gibt es kaum eine Begrenzung. Sollte es sehr kalt sein, werden die Touren verkürzt oder es werden mehr Pausen eingelegt. Bei extremer Kälte (-30°) kann es sein, dass die Tour aus Sicherheitsgründen verschoben wird oder ausfällt. 

Gibt es während der Pausen alkoholische Getränke? 
Während der Touren herrscht absolutes Alkoholverbot. Es kann vorkommen, daß die Polizei Stichproben vornimmt. Die Alkoholgrenze in Schweden liegt bei 0,2 Promille, in Finnland bei 0,5. 

Finden die Touren bei jedem Wetter statt? 
Wie bei allen Aktivreisen in der Natur - und für die arktischen Gebiete gilt dieses ganz besonders - muss immer davon ausgegangen werden, dass Programmänderungen nicht ganz unvermeidlich sind. Das geschieht zwar sehr selten, kann aber vorkommen, insbesondere bei Schneesturm oder extremer Kälte. Für uns und unsere Partner steht die Sicherheit an vorderster Stelle. Eine Programmänderung wird nur dann vorgenommen, wenn es aus Sicherheitsgründen erforderlich erscheint. 

Was hat die Insolvenzversicherung mit Motorschlittentouren zu tun?  Alles und nichts. Der Gesetzgeber hat zu Ihrem eigenen Schutz 1994 eine Insolvenzversicherung für Reiseveranstalter verordnet. Damit Ihre Gelder im Fall der Zahlungsunfähigkeit abgesichert sind.
Es kommt allerdings bei anderen Anbietern von Motorschlittentouren gelegentlich vor, dass hier das Direktgeschäft zwischen Gast (Ihnen) und dem Schlitten-Vermieter (vor Ort) angeboten wird. Hier sollten Sie darauf achten, ob der Vermieter Ihnen auch die Insolvenzversicherung anbietet. Mehr Informationen unter Kundengeldabsicherung gem. § 651k, BGB

Soll ich eine Reiserücktrittskosten-Versicherung abschließen? 
Letztlich ist es Ihre Entscheidung. Bedenken Sie hierbei bitte, dass Sie sich umfassend absichern können. Nicht nur gegen verhinderten Reiseantritt bei Krankheit und Unfall sondern auch bei Arbeitsplatzverlust. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung, weil die Stornokosten im ungünstigen Fall bis zu 90% des Reisepreises betragen können. Zu prüfen ist auch, ob ein Komfortschutz inkl. Unfallversicherung angebracht wäre. Unsere Informationen zu: Reiseversicherungen.
Mehr Infos zu den Versicherungen unter Hanse Merkur Reiseversicherungen - online buchen.

Warum sollte ich meine Motorschlittentour bei einem deutschen Reiseveranstalter buchen? 
Sie haben dadurch den Vorteil, dass Sie einen deutschen Ansprechpartner haben. Bei Zahlungen entfallen die Auslandsgebühren. Bei einem seriösen Reiseveranstalter ist Ihr Geld gegen eine etwaige Insolvenz abgesichert. Die Buchungsbedingungen liegen normalerweise immer im gesetzlichen Rahmen. Wir lassen unsere AGB regelmäßig von der Rechtsabteilung unseres Verbandes (DRV) überprüfen. Bei etwaigen Streitigkeiten gilt deutsches Reiserecht und deutscher Gerichtsstand. Wir bieten Ihnen komplette Reisen an und kennen alle Partner persönlich. Wenn Sie die An- und Abreise über uns buchen, fällt diese auch in unseren Haftungsbereich.
Wir möchten, dass Ihre Reise zu einem schönen Erlebnis für Sie wird.

Letzte Aktualisierung: April 2017